11 PM | 12 Sep

Portale 2.0

In der C’t Nr. 18/06 war ein Artikel (S.181) zu der neuen Generationen von Portalen, die personalisierten Startseiten. Ich selber nutze ja Netvibes. Doch wie sollten Bibliotheken auf diese Entwicklung reagieren? Bisher ist es ja die Strategie eigene Fachportale als Startseiten für Recherchen. Eine andere meiner Meinung nach mehr erfolgversprechende Strategie ist entsprechende Module für diese „neuen“ Portale anzubieten, so dass die Nutzer die Dienstleistungen der Bibliotheken in ihre eigenen Portal modular integrieren können.

Ein Beispiel wie dies aussehen kann, sieht man im Blog von Tony Hirst in dem er sich mit der Open University 2.0 beschäftigt. Den Library Mash Up Contest hat John Blyberg mit dem GoGo Google-Gadget für die persönliche Google Start Seite gewonnen.

Ebenso lassen sich in die neuen Portale alle Formen von RSS Feeds einbinden. Bleibt zu hoffen, dass auch die deutschen Bibliotheken auf diesen Trend aufspringen und Gadgets für die Google Startseite und sowie für Netvibes anbieten und ihre RSS Angebote weiter ausbauen. Man darf gespannt sein. Wem Aktivitäten hierzu aus dem deutschsprachigen Raum bekannt sind, darf diese gerne in einem Kommentar hinterlassen.

Tags:, , , , ,

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *