10 AM | 13 Sep

Expertenchats zu den Themen Sozial Software, e-Learning und Open Access

Stefan Mosel weist in seinem Bildungsblog auf intersannte Expertenchats des Instituts für Wissensmedien hin:

E-Learning Experten im Chatroom Social Software, E-Bologna und Open Source – Themen die viel Diskussionsstoff bieten. e-teaching.org lädt im Herbst zum Expertenchat in die Community. Tübingen, 5. September 2006. In der Community von e-teaching.org stehen den Mitgliedern vielfältige Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Herbst soll es auch inhaltlich zur Sache gehen. Expertinnen und Experten stehen den Community-Mitgliedern im Chatroom Rede und Antwort. Dafür hat sich e-teaching.org einen Profi auf dem Gebiet Expertenchat ins Boot geholt. Die Technik und Moderation übernimmt pol-di.net e.V., der auch für das ZDF und tagesschau.de Chats betreut. Die Protokolle werden nach dem Event im Portal e-teaching.org veröffentlicht. Neben interessanten Diskussionen sind die Chat-Events eine gute Gelegenheit ohne eigenen technischen und organisatorischen Aufwand Erfahrungen im Bereich der computervermittelten Kommunikation zu sammeln. Die Veranstaltungsreihe beginnt am 25. September 2006. 25.09.06, 15.00 Uhr Expertenchat mit Stephan Mosel, Betreiber des BildungsBlogs, zum Thema „Social Software“. 27.10.06, 14.00 Uhr Expertenchat mit Birgit Hennecke, Referentin in der Service-Stelle Bologna der HRK zum Thema „Wie viel E-Learning braucht Bologna“. 20.11.06, 10.00 Uhr Expertenchat mit Prof. Wolfgang Coy, Vorsitzender der Medienkommission der HU Berlin, zum Thema „Open Access und Open Content“. Seit dem Launch der Community von e-teaching.org im Frühsommer 2006 haben sich bereits über 200 Benutzer/innen registriert. Den Großteil der Community machen wissenschaftliche Mitarbeiter/innen, Hochschullehrende und E-Learning Berater/innen aus. Die Expertisen der Mitglieder decken vielfältige Bereiche ab. Am meisten genannt werden die Wissensgebiete Web Based Training, Learning Management Systeme, Evaluation, Weblogs, Webdesign, Organisationsentwicklung, E-Moderation und Hypermedia. In die Community einloggen kann sich jeder Interessierte unter http://www.e-teaching.org/community/. Kontakt & weitere Information Dr. Joachim Wedekind Institut für Wissensmedien, Konrad-Adenauer-Str. 40, 72072 Tübingen Tel.: 07071/979-205, Fax: 07071/979-105, E-Mail: j.wedekind@iwm-kmrc.de Das Institut für Wissensmedien Das Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen erforscht das Lehren und Lernen mit innovativen Technologien. Rund 40 Wissenschaftler-/innen aus Psychologie, Erziehungswissenschaft und Medientechnik arbeiten hier an Forschungsfragen zum individuellen und kooperativen Wissenserwerb in medialen Umgebungen. Seit seiner Gründung im Jahre 2001 hat sich das IWM zum zentralen Ansprechpartner für den Aufbau nationaler und internationaler Forschungsverbünde zu Fragen des technologiebasierten Lehrens und Lernens entwickelt. Das Institut setzt seine Forschungsergebnisse in Pilot¬szenarien um, z.B. durch seine maßgebliche Mitwirkung am ersten virtuellen Graduiertenkolleg in Deutschland und bei der Entwicklung eines E Teaching-Portals für Hochschullehrer. Für nähere Informationen besuchen Sie uns bitte im Internet unter www.iwm-kmrc.de. (Pressemitteilung des Instituts für Wissensmedien)

Tags:, , , , , ,

Write a Reply or Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *